Das Auge macht das Bild

Webseite machen lassen, kosten.

Die Kosten einer Website oder eines E-Commerce müssen proportional zum Projekt und zu realistischen Umsatzprognosen sein, basierend auf einer Diagnose des Marktes, des Produkts, der Unternehmensressourcen und des potenziellen Kunden. Entscheidend ist der Erfolg, der nach sorgfältiger Abwägung der Vor- und Nachteile erzielt wird. Es müssen jedoch einige Überlegungen zu den Zahlen angestellt werden. Wir müssen uns bewusst sein, dass ein billiges Produkt wenig wert ist. Die Konten müssen zuerst in Zusammenarbeit mit denjenigen erstellt werden, die seit Jahren für das Web arbeiten, und die Aktualisierungen ständig verfolgen. Leute, die alles erklären können, was Sie wissen müssen, bevor Sie eine einzige Codezeile schreiben.

Wir empfehlen niemandem, es selbst zu machen, um Geld zu sparen. Zeit, Energie und Geld werden verschwendet.

Die Preislisten im Internet gehören zu den vielfältigsten. Es gibt Präsentationsseiten von 5/6 Seiten für 1.500 Euro oder E-Commerce für 3.000 / 4.000 Euro. Es gibt Angebote ab 25.000 Euro. Wie in jedem Sektor variieren auch die Kosten eines Standorts je nach Arbeitszeit und Qualität des Endprodukts. Vor allem müssen wir die Professionalität und die Fähigkeiten jeder Agentur oder Freiberufler bewerten. Es gibt Leute, die schneller grafische Layouts erstellen und Codezeilen codieren, und andere, die langsamer sind. Es macht wenig Sinn, die Kosten einer Website ausschließlich auf den Zeitfaktor (Stunden / Arbeit) zu stützen.

Was vom Kunden zu erwarten ist, ist vor allem Qualität. Leider ist es nicht so einfach, Wert auf Qualität zu legen.

Zunächst müssen wir einen Unterschied machen. Es gibt Kunden, die eine klare Vorstellung davon haben, was sie erreichen wollen. Andere stattdessen, die sich ganz auf den Profi verlassen wollen. Sie suchen in ihm einen gültigen Leitfaden, um gemeinsam die Ziele des Projekts zu identifizieren. Im ersten Fall arbeitet der Profi neben dem Kunden auch als Berater, um ihn bei den richtigen Strategien zu unterstützen. Ein Ergebnis wird niemals ohne eine geeignete Strategie erzielt.

Im zweiten Fall muss der Fachmann eine vorbeugende Diagnose der Aktivität des Kunden, seines Produkts oder seiner Dienstleistung, des Marktes, in dem er positioniert werden muss, der Käuferpersönlichkeiten und der Erwartungen des Kunden an das Webprojekt durchführen. Dies gilt sowohl für die Erstellung einer Website als auch für die Erstellung eines E-Commerce.

In beiden Situationen ist es für den Kunden besser, nicht sofort den Wunsch zu äußern, die Kosten niedrig zu halten. Um den Kunden zu gewinnen, verpflichten sich Webagenturen häufig, kostengünstig zu arbeiten und Arbeiten von ebenso geringer Qualität zu produzieren. Wir sprechen nicht nur über Ergebnisse in Bezug auf Design. Wir sprechen vor allem über Websites, die das Wachstum des Unternehmens fördern, sowohl als Marke als auch in Bezug auf den Umsatz. Eine Website repräsentiert das Image eines Unternehmens vor Millionen potenzieller Kunden. Es mag einfach sein, aber vor allem muss es effektiv sein. Es ist daher ratsam, dass der Kunde vorrangig ein hocheffizientes Produkt erhält und keine Produktionskosten einspart. Ein paar Tausend Euro Differenz wirken sich nicht auf das Unternehmensbudget aus, insbesondere wenn es eine starke Gewinnsteigerung ermöglicht.

die wesentlichen Elemente zur Bewertung der Kosten einer Website:

  • Die Webseite muss sich an einer Strategie orientieren, die darauf abzielt, die Unternehmensgewinne zu steigern.
  • Die Webseite muss so gestaltet sein, dass sie die Konkurrenz dominiert.
  • Die Website muss so gestaltet sein, dass sie auf Suchanfragen potenzieller Besucher reagiert.
  • Die Webseite muss so konfiguriert sein, dass Besuche in nützliche Kontakte (Bestellungen) umgewandelt werden.
  • Die Webseite muss den Designtrends der Branche entsprechen.
  • Die Webseite muss eine einwandfreie Leistung in Bezug auf Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bieten.
  • Die Webseite muss sich als reich an Funktionen erweisen, die sich an die Zielbenutzer richten.
  • Die Webseite muss für die wichtigsten Suchmaschinen optimiert werden.
  • Die Webseite muss eine einfache Verwaltung von Updates bieten.

Wenn Sie um jeden Preis nach Einsparungen suchen, können Sie nicht viel erwarten.

Präsentationsseite von 5/6 Seiten bis 1.500 Euro.

In den meisten Fällen werden diese Websites ausgehend von einer Vorlage erstellt. Es ist eine grafische Basis, die auch kostenlos heruntergeladen werden kann. Dank einiger Stunden Änderungen sind die Vorlagen mehr oder weniger an das Aussehen angepasst, das der Kunde mag. Hierbei handelt es sich um nicht maßgeschneiderte Grafiken und Codierungen, die wahrscheinlich nur für eine Visitenkarten-Site geeignet sind. Auf der anderen Seite eher hässlich. Es ist nicht zu erwarten, dass eine Site mit dieser Zahl dynamische Funktionen und Interaktionen mit einer Datenbank enthält.

Privacy Preference Center